Wem nützt Häuser für die Hälfte?

Mit dieser Website wenden wir uns an Privatpersonen, Unternehmen und Institutionen, die Geld als Anlage in Immobilien investieren wollen. Dafür haben wir ein Anlagekonzept erstellt, das Sie garantiert überraschen wird.

Falls Sie jedoch unsere Website auf der Suche nach einem Haus gefunden haben, das Sie selbst bewohnen möchten, dann können wir Ihnen mit diesem Konzept leider nicht helfen.

Das private Immobiliendarlehen

Bei dieser Form der Geldanlage „Häuser für die Hälfte“ erwirbt der Investor die Immobilie nicht, sondern gewährt dem Eigentümer ein privates Darlehen.

Doppelhaushälfte

Die Höhe des Darlehens in dem konkreten Fall lag bei 110.000,- Euro. Im Verhältnis zu dem gutachterlich festgestellten Wert des Hause von 225.000,- Euro ergibt sich eine Beleihung von knapp 50 Prozent.

Die Variante der Geldanlage durch die Vergabe eines Darlehens ist einfach und profitabel. Denn zum einen entfallen die erheblichen Nebenkosten des Erwerbs. Und zum anderen bleibt der Anleger von sämtlichen Verpflichtungen des Eigentümers einer Immobilie, wie Reparaturen und Instandhaltung usw. befreit.

Maximale Sicherheit plus Profit

Einzigartig ist, dess derjenige, der „Häuser für die Hälfte“ nutzt, über das gesamte Haus als Sicherheit verfügt, obwohl er nur die Hälfte des Wertes investieren braucht. Dadurch bekommt er eine Geldanlage, bei der Sicherheit und Rendite auf sehr hohem Niveau verschmelzen.

Pressemitteilungen:

01.07.2020
Häuser für die Hälfte: ein Anlagekonzept mit hoher Rendite und doppelter Sicherheit

04.12.2017
Nullzins-Falle: Mediziner fürchten Selbst-Kannibalisierung ihrer Altersrücklagen

28.09.2016
Immobilien-Festgeld sichert Stiftungen Gewinne in der aktuellen Nullzinsphase